SKuOR Winter 2012

SKuOR 2012 – Stadtkultur, öffentlicher Raum und Ressourcen: Ästhetik und Materialität

Bereits im März 2012 nahm die Stiftungsgastprofessorin der Stadt Wien 2012 – Prof. PhD. Maria Kaika (University of Manchester, Manchester/UK) – die Arbeit am SKuOR im Themenfeld ‘Stadtkultur, öffentlicher Raum und Ressourcen: Ästhetik und Materialität’ auf. Zusammen mit Dr. Anja Steglich, die während Sabine Knierbeins Karenzierung stellvertretend die Leitung des Arbeitsbereichs übernimmt, dem PhD Kandidaten Dipl. Ing. (Arch) Tihomir Vidermann, sowie den externen Experten Annamarija Batista, Carina Lesky, Szilvia Kovács und Daniel Aschwanden, widmet sich Maria Kaika sowohl Lehr- als auch Forschungsaktivitäten im Wintersemetser 2012/2013. SKuOR bietet in diesem Semester ein (Master-) Projekt zum Thema “Iconic City: Dialectics between imaginary and materialities” am Schnittfeld zwischen Stadtforschung und Stadtgestaltung/-planung an. Komplementiert wird dieses Angebot durch einMaster/PhD Seminar zu “Contemporary urban research on urban culture and public space”. Beide Kurse an der Technischen Universität Wien richten sich hauptsächlich an Studierende auf Master-Level angrenzender Disziplinen, wie etwa Planung, Architektur, Städtebaus, Geographie, Soziologie, Landschaftsarchitektur, Kulturwissenschaften, … . Nichtsdestotrotz, sind fortgeschrittene Bachelor-Studierende und auch PhD Studierende herzlichst willkommen.Im Einklang mit SKuOR’s Prämissen setzt sich das Team das Ziel, interdisziplinärer Perspektiven und explorative Herangehensweisen in Stadtgestaltung, Stadtplanung und Stadtforschung zu verschränken. Poster.

Symposium & MSc/PhD-Seminar: Dialectics between urban imagineries and urban materialities

The Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space (SKuOR) at Vienna UT and the City of Vienna Visiting Professor Prof. D.Phil. Maria Kaika (University of Manchester) host a public symposium aimed at researchers and practitioners in the field of urban theory, urban intervention, social/ spatial practices, political ecology, urban cultures and public space. The symposium concludes SKuOR’s annual teaching and research theme ‘Urban culture, public space and resources: Aesthetics and materiality’, which has approached materialities and the changing aesthetics of space as a facet and the outcome of the social production of space. Keynote speakers from the field of urban theory and urban practice will contribute to a debate on the dialectics between urban imaginaries and urban materialities. Downloads: Folder. Programme Admission is free. Please register until 18th of January 2013 via e-mail to: info@skuor.tuwien.ac.at