Grundlagen der Internationalen Urbanistik

VO / Semesterwochenstunden: 2.0 / ECTS 3.0

TISS Kurs: 280.825

Vortragende Personen

Augustin, Magdalena
Knierbein, Sabine

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage theoretische und methodische Grundlagen der Internationalen Urbanistik zu verstehen. Studierende erlangen Kenntnisse hinsichtlicher sozialer, kultureller, ökologischer, politischer und ökonomischer Dimensionen der Urbanisierung, sowie über ihre Wechselwirkungen. Die Vorlesung thematisiert, wie unterschiedliche Akteure und Instutionen Einfluss auf die Urbanisierung nehmen, und welche Rollen in diesem komplexen Prozess den Professionen Raumplanung und Architektur zukommen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Ziel der Vorlesung „Grundlagen der Internationalen Urbanistik“ ist die Vermittlung der analytischen, theoretischen wie methodischen Grundlagen der Internationalen Urbanistik, sowie Kenntnisse über wesentliche Lernfelder der Urbanisierung. Auch sollen die lokalen wie regionalen Spezifika von Stadtentwicklung in unterschiedlichen internationalen Kontexten erläutert und ein Verständnis für die Pfadabhängigkeit von Urbanisierung erarbeitet werden. Urbanisierung wird hier nicht allein morphologisch, siedlungsgeographisch, raumsoziologisch oder politökonomisch verstanden, sondern ebenfalls immer auch soziokulturell, sozioökologisch und soziopolitisch.

Die Vorlesung vermittelt methodisches und konzeptionelles Basiswissen und eröffnet stellenweise Einblicke in zeitgenössische Debatten der Urban Studies. Als analytische Eingangsfenster werden Stadtkulturen, öffentliche Räume, das urbane Alltagsleben und die gelebten Räume in der Stadt verwendet. Studierende lernen, wie Planung, Städtebau und Architektur unterschiedliche Ansätze zur Berücksichtigung sich wandelnder alltäglicher Routinen zukünftig stärker integrieren können.

Methoden

In der Vorlesung werden Methoden zur Erforschung sozialer, politischer, kultureller, ökologischer und ökolomischer Aspekte der Urbanisierung vorgestellt.

Leistungsnachweis

mündliche Gruppenprüfung á max. 6 Studierenden. Dauer 1h.

Weitere Informationen

Die Vorlesung ist Teil des Wahlmoduls Internationale Urbanistik. Sie wird erstmal im Sommersemester 2022 angeboten und liegt im Bereich der neuen Venia „Internationale Urbanistik“ an der Fakultät für Architektur und Raumplanung am FOB Stadtkultur und öffentlicher Raum verankert.