Thesis-Betreuung

Betreuung Dissertationen
Betreuung Master- und Diplomarbeiten
Betreuung Bachelorarbeiten

 

Betreuung Dissertationen

Erstbetreuung
laufende Arbeiten
seit 2020 Laura SOBRAL (Architektur) Can cooperation policies be transferred?  Studying transnational knowledge circulation through the BIP/ZIP case. (Arbeitstitel)
seit 2019 Angelika GABAUER (Stadtforschung, Politikwissenschaft) Revisiting the Just City: Understanding Urban Everyday Realities of Elderly People.(Arbeitstitel)
seit 2019 Burcu ATES (Architektur) Bodies of Political Space or Bodies as Space of Politics:Challenges of Public(ness) for Women in Turkey. (Arbeitstitel)
seit 2018 Predrag MILIC (Architektur, Urban Studies) The Self-Provided City: On the importance of informal processes for the re-conceptualisation of the idea of public good on the urban periphery. (Arbeitstitel)
seit 2017 Magdalena AUGUSTIN (Architektur, Kunstgeschichte) Denkmal und Kollektivismus. Historische Bausubstanz und alternative Kulturproduktion im deutschsprachigen Raum von 1960 bis heute. (Arbeitstitel)
seit 2016 Elina KRÄNZLE (Raumplanung)– Public Space between Essentialism and Cosmopolitanism in the City of Crisis: The phenomenon of transnational nationalism. (Arbeitstitel)
seit 2016 Tihomir VIDERMAN (Raumplanung) Appropriating places of concern: Engaged critical practices in Vienna’s social democracy. (Arbeitstitel)

Ko-Betreuung
laufende Arbeiten
since 2016 Xenia KOPF (Kultur- und Theaterwissenschaften) „Die Stadt als performativer Raum. Kulturelle Praxen in urbanen Transformations-räumen” (Wissenschaft und die Künste). Doktoratskolleg Die Künste und ihre öffentliche Wirkung, Universität Salzburg und Mozarteum, Wien. (Arbeitstitel)
since 2016 Maria Virginia PIÑERO (Landschaftsarchitektur) „Proyectar con el Paisaje. Propuesta de una herramienta metodológica de valoración del paisaje como base para el ordenamiento territorial del Área Metropolitana Córdoba.“ Facultad de Architectura, Universidad Nacional de Córdoba, Argentina. (Arbeitstitel)

Betreuung Master- und Diplomarbeiten

Erstbetreuung
laufende Arbeiten
2020 Felix Leininger (Raumplanung) 5 Jahre Radentscheid Bewegung in Deutschland – eine kritische Analyse. (Arbeitstitel)
2020 Yannick Everad (Raumplanung) Gegenöffentlichkeiten im öffentlichen Raum am Beispiel von „Omas gegen Rechts“.
2019 Rafael Essl (Architektur) From Googlopolis to Googlefication. Das Spannungsfeld zwischen dem Aufstreben der Tech-Konzerne im Silicon Valley und lokalen Interessen der BewohnerInnen von San Francisco und der Bay Area. (Arbeitstitel)
2019 Theresa König (Raumplanung) Das Recht auf Stadt für venezolanische Migrant*innen in Bogotá. (Arbeitstitel)
2019 Bernadette Dannerer Shima (Raumplanung) Aneignung des öffentlichen Raums im Rahmen von Renovierungen des öffentlichen Wohnbaus in Alby, Schweden und soziale Gerechtigkeit bei der Finanzierung der Renovierung. (Arbeitstitel)
2019 Pazaria| Agoras of Waste – the Case of Eleonas Wastepickers’ Markets in Athens. (Arbeitstitel)
2019 Karolina Plášková (Architektur) Urbane Commons und die Produktion des Raums im gegewärtigen Kuba. (Arbeitstitel)
2019 Alexander Hauff (Raumplanung) Die Auswirkungen der Stadtentwicklung auf historische Gebiete und ihre lokale Wahrnehmung. (Arbeitstitel)
2019 Ileana Ion (Architektur) – AROUND THE BLOCK OF FLATS: Local influence of self-help movements on (non)place in Timișoara. (Arbeitstitel)

abgeschlossene Arbeiten
2019 Elisabeth Arnold (Raumplanung) Die Rationalitäten des sozialen Wohnungsbaus in Santiago del Estero, Argentinien.
2019 Michael Masching (Raumplanung) Das Spiel-Element der Planung Eine kulturelle Perspektive auf Partizipation in den stadtschaffenden Disziplinen.
2019 Michael Kerschbaumer (Raumplanung) Die umstrittene Planung öffentlicher Räume. Das Fallbeispiel Kings Cross, London.
2019 Bernhard Gugg (Raumplanung) Kommunale Wohnungspolitik für Geflüchtete in Griechenland – Eine Multi-Level Analyse von Thessaloniki’s REACT Programm.
2019 Rainhard SUESS (Raumplanung) Das Große im Kleinen. Kioske in Wien als Spiegelbilder sozioökonomischer Transformationsprozesse entlang kapitalistischer Entwicklungsphasen im 19. und 20. Jahrhundert.
2018 Dominik Linder (Raumplanung) Stadtklänge und wie man sie kartiert.
2018 Lena Junger (Raumplanung) Contested. Public. Shared.
Peacelines and Public Space in Belfast.
2018 Vanessa Sodl (Raumplanung) Raumplanerinnen bei der Arbeit. Körper, Affekt und Raum.
2017 Elena Mitrenova (Architektur) Urban Resilience.
Die Macht des Wissens im urbanen Policy-Making Prozess.
2017 Andrea Stickler (Raumplanung) Politische Gleichheit in kommunikativen Planungsprozessen.
2017 Gerlinde Mückstein (Raumplanung) Wie politisch ist Smart City Wien? Das Politische der Stadtentwicklungsplanung am Beispiel der Smart City Wien Rahmenstrategie.
2016 Karolina Petz (Architektur) Activities of informal economy and its spatial dimensions. Inside ‘urbanized villages’ of Shenzhen. (China)
2016 Lisa Müller (Architektur) Public Space at Shanghai’s Waterfront. (China)
2015 Bianca Kornatowski (Raumplanung) – Konsumgut ‘Raum’? Flächenrecycling in Bremen, Leipzig und Nürnberg im Vergleich.
2015 Jörg Wimmer (Architektur) – Produktion inklusiver Konsumräume. Die Solidarnutzung als neue Kategorie des Masterplans und Test-Designs am Beispiel eines Entwicklungsgebiets in Wien-Favoriten.
2015 Joscha Virtauer (Architektur) – Spielerische Architekturen im öffentlichen Raum. Veränderungsprozesse relationaler Strukturen anhand niederschwelliger Entwurfsmethoden.
2014 Eren Ergin (Raumplanung) – Social Housing in Turkey and TOKI Settlements.
2014 Julia Wildeis (Architektur) –  Common Space “Novi Beograd ‘s Local Communities: between Conception and Everyday Life”.
2013 Kathrin Hopfgartner (Internationale Entwicklung, Universität Wien) – Recht auf öffentlichen Raum? Informeller Handel im Kontext urbanistischer Interventionen am Beispiel Quito.
2013 Johanna Aigner (Raumplanung) –  A Grätzel as signifier of a Viennese microcosm: relations between local economic practices and the strategic construction of added meaning.
2012 Nicole Ringer (Raumplanung) – Zwischen kulturellem Ausdruck und Repräsentation von Macht: Straßennamen in Wien, ihr Einfluss auf die Produktion des öffentlichen Raumes, und ihre Bedeutung für die Gender-Thematik.
2011 Ulrike Bronner and Clarissa Reikersdorfer (Architektur) –  URBAN NOMADS. Building Shanghai: Migrant Workers and the Construction Process, ausgezeichnet mit dem ArchDiploma Preis 2013 in der Kategorie Beste Theoretische Arbeit, sowie mit dem  Social Impact Award Vienna 2011. Published beim Transcript-Verlag.
2010 Felicitas Wettstein (Architektur) –  Zwischen imaginierter, gelebter und baulicher Wirklichkeit. Potenziale öffentlicher Räume in der Peripherie von Paris im Hinblick auf eine gewaltfreie Gemeinschaft.
2009 Johannes Suitner (Raumplanung) – local.art – global.image. Zur Rolle der Planung zwischen lokalen, kunstbasierten Aufwertungsprozessen und globaler Stadtimageproduktion. Veröffentlicht als Buch.

Zweitbetreuung
laufende Arbeiten
2017 Anna-Stephanie Sucher (Architektur) Transformation of urban public space in Tokyo, Japan (Arbeitstitel)

abgeschlossene Arbeiten
2017 Zita Peter (Architektur) Fit in the City. Wiener Freiraum im sportlichen Wandel.
2017 Daniela Fessl (Raumplanung) Wie Klänge Stadt bilden.
2017 Astrid Krisch (Raumplanung) Stadt. Macht. Kultur. Eine Analyse hegemonialer Kulturpolitik und Kunstförderung in der strategischen Planung Wiens.
2017 Christoph Huber (Raumplanung) Stadtsport im Spannungsfeld zwischen öffentlicher Bereitstellung und Selbstorganisation von Sportflächen.
2016 Andrea Lagger (Raumplanung) Die Rolle religiöser Einrichtungen in der Raumplanung. Einfluss von Kirchen und Religionsgemeinschaften auf die kommunale Entwicklungsplanung in Wien.
2016 Andrea Stickler (Soziologie, Universität Wien)  Verteilungsgerechtigkeit im Wohnbau. Die Neudefinition der sozialen Nachhaltigkeit über den Capability Ansatz.
2015 Mehmet Sahin Okay (Raumplanung) Participatory democracy and citizen participation. New Ways of Governing the City in Diyarbakir/Amed
2014 Elis Mehmed (Landschaftsarchitektur) – Urban gardens as a means of preserving urban open spaces: ‚A Productive Public Park in Yedikule‘ Case study: Threats to Bostans in Yedikule Mahallesi, Istanbul
2014 Daniel Glaser (Raumplanung) –  Stadt Räume – Neue Blöcke für Wien.
2013 Esther Gyarfas (Architektur) –  Glücksspiel. Stadtraum. Stadtbild. Interdisziplinäre Zugänge und Möglichkeiten einer räumlichen Auseinandersetzung).
2011 Svenja Jäger (Urbanistik, Bauhaus Uni Weimar) – Neighborhood Branding Amsterdam.
Prüfungsvorsitz
abgeschlossene Arbeiten
2018 Manuel Oberaufner (Raumplanung) – Raumplanung 2.0: Wie neue Medien auf Prozess und Organisation in der Raumplanung wirken

Betreuung Bachelorarbeiten

Erstbetreuung
laufende Arbeiten
seit 2019 Emma Gisinger (Raumplanung)