Elina Kränzle

   

Elina Kränzle, Doktorandin

MSc Urban Studies
BSc Urbanistik

In ihrer Forschung setzt sich Elina Kränzle mit der gebauten Umwelt und den räumlichen Lebensbedingungen der Stadt als Ausdruck gesellschaftlicher Verhältnisse auseinander. Sie studierte Urbanistik an der Bauhaus-Universität Weimar sowie Urban Studies in Brüssel, Wien, Kopenhagen und Madrid. Zwischen 2015-2018 arbeitete sie als Universitätsassistentin am Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space, TU Wien, sowie als Assistentin der Bereichsleitung der Stadtteilarbeit der Caritas Wien, wo sie Sozialprojekte für inklusive Nachbarschaften mit- und weiterentwickelte. Seit 2018 promoviert sie als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes am Interdisciplinary Centre for Urban Culture and Public Space an der TU Wien über verschiedene Formen der nationalstaatlichen Raumproduktion in Wien und verbindet dabei wissenschaftliche Diskurse zu Nationalismus und Urbanisierung als grundlegende Kräfte gesellschaftlicher und politischer Transformation.

Forschungsbereich Stadtkultur und Öffentlicher Raum E285-02
future.lab
Fakultät für Architektur und Raumplanung
Technische Universität Wien

Kontakt

Email: elina.kraenzle@skuor.tuwien.ac.at

 

Curriculum Vitae

 

Bildung

Seit 12/2018 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.
Seit 03/2017 Doktoratsstudium der Raumplanung, TU Wien
Arbeitstitel “Zones of Insecurity – Nation, Nationalism and the Politics of Public Space” (Arbeitstitel).
09/2013 – 09/2015 Master of Science Cum Laude in Urban Studies, Erasmus Mundus 4CITIESan Universitäten in Brüssel, Wien, Kopenhagen und Madrid.
Thesis: “Re-appropriating the city of crisis – activism and participation in the governance of public space in Madrid and Berlin”Erasmus Mundus Stipendium der Education, Audiovisual and Culture Executive Agency der Europäischen Kommission EACEA.
10/2008 – 10/2012 Bachelor of Science in UrbanistikBauhaus-Universität Weimar
Thesis: “Flüchtlinge in der Stadt. Eine explorative Studie über Standortbedingungen und Lebensverhältnisse an drei Flüchtlingswohnheimen in Thüringen“ Als beste Abschlussarbeit in Urbanistik 2012 von der Bauhaus-Universität Weimar ausgezeichnet.
08/2010 – 05/2011 Austauschstudium an der Virginia Commonwealth University Richmond, USADAAD Primus Stipendium.
09/2000 – 06/2008 Gymnasium bei Maria Ward, Augsburg Abitur.


Beruflicher Werdegang

01/2018 – 11/2019 Mitarbeiterin für Qualitätssicherung und Innovation in der Stadtteilarbeit der Caritas der Erzdiözese Wien.
Arbeitsbereich: Konzeption und Koordination von Forschungs- und Projektanträgen, PR und Kommunikation, Unterstützung der verschiedenen Sozialprojekte auf Nachbarschaftsebene, Entwicklung von Social Business Projekten.
10/2015 – 02/2018 Universitätsassistentin (Prae-doc) am Forschungsbereich für Stadtkultur und öffentlicher Raum, Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien, Österreich.
Arbeitsbereich: Forschungsaufgaben (Forschungsanträge, internationale Forschungskooperationen und –Netzwerke, Forschungsberichte), Lehrveranstaltungen im Masterstudium Raumplanung und Architektur, PR und Kommunikation, Redaktion von Veröffentlichungen, Konzeption und hauptverantwortliche Organisation der internationalen Stadtforschungskonferenz “UNSETTLED – Urban Routines, Temporalities, and Contestations”.
11/2015 – 07/2016 Projektassistentin bei der Vienna Summer School in Urban Studies 2016, Österreichische Akademie der Wissenschaften OEAW und Universität Wien.
Arbeitsbereich: Konzeption und Organisation der internationalen Summer School, Kommunikation mit TeilnehmerInnen und Vortragenden, PR und Sponsoring.
10/2012 – 03/2013 Praktikantin bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GIZ im Projekt „Klima- und umweltfreundliche Stadtentwicklung in Da Nang“, in Vietnam.
Arbeitsbereich: Konzeption und Management der Fallstudie „Community-Based Adaptation for Storm-Resilience”, Graphikdesign und PR, Unterstützung bei Forschungsaufgaben, der Erstellung von Kartenmaterial und beim internen Projektmonitoring.
06/2012 – 07/2012 Wissenschaftliche Assistentin im DAAD-Kooperationsprojekt “Urban Minorities“ an der Professur für Stadtsoziologie, Fakultät für Architektur,  Bauhaus-Universität Weimar.
Aufgabenbereich: Unterstützung der Organisation des internationalen Workshops, Kommunikation, Graphikdesign und PR, Betreuung der internationalen Workshop-TeilnehmerInnen in Deutschland.
02/2012 – 03/2012 Praktikantin in der Fraktion “Bündnis 90/ Die Grünen“ im Landtag Thüringen.
Arbeitsbereich: Konzeption und Organisation eines Expertengesprächs zu Regionalentwicklung und Regionalplanung , Rechercheaufgaben und Unterstützung bei der parlamentarischen Arbeit im Themenfeld Stadt- und Regionalentwicklung und Verkehr.
10/2009 – 01/2012 Wissenschaftliche Assistentin an der Professur für Raumplanung und Raumforschung, Fakultät für Architektur,  Bauhaus-Universität Weimar.